Wasser muss fließen

Sanierung von Trink- und Löschwassersystemen


Gerade große Gebäude verfügen über ein weit verzweigtes Rohrsystem. Häufig finden sich dort alte, ungenutzte Leitungen sowie nicht bestimmungsgemäß benutzte Abschnitte. Diese stellen eine potenzielle Gefahrenquelle für die gesamte Trinkwasseranlage dar und müssen unbedingt vom Trinkwassersystem getrennt werden. Krankheitserreger können sonst das gesamte System lahm legen.

Problematisch sind auch Leerstände in vermieteten Objekten. Die Stagnation des Wassers in betroffenen Gebäuden hat Konsequenzen für die gesamte Trinkwasseranlage.
Kein schöner Anblick: Folge von Stagnation in Trinkwasserleitungen. Unvorstellbar damit zu duschen oder gar die Zähne zu putzen!
 

Schutz bieten automatische Spülungen und intelligente Zirkulationssysteme. Generell sollte der Weg vom Wasserversorger zur Zapfstelle möglichst schnell zurück gelegt werden. Bei jeder Stagnation nimmt das Wasser Inhaltsstoffe des Materials der Wasserleitungen und metallische Korrosionspartikel auf.

Als eine der wenigen Betriebe in Siegen-Wittgenstein sind wir VDI- und SHK-geprüfter Fachbetrieb für Wasserhygiene und der richtige Ansprechpartner für Präventions- und Sanierungsmaßnahmen sowie der Stagnationsvermeidung in Trinkwassersystemen.
Wir sind VDI (6023) – und SHK- geprüfter Fachbetrieb für Wasserhygiene

  • Bestimmung der richtigen Dimension von Leitungen, Apparaten und Armaturen
  • Berechnung des hydraulischen Zusammenspiels von Rohrsystemen, Zirkulationspumpe und Regulierungsarmaturen
  • Prüfung der Totleitungen und eventueller Rückbau
  • Trennung von Trink- und Löschwasserleitungen
  • Umbau des Trinkwassersystems aufgrund des tatsächlichen Nutzungsbedarfs
  • Sämtliche Sanierungs-, Dämmungs- und Wartungsarbeiten
Diese Seite verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten abzubilden und zur statistischen Messung des Nutzerverhaltens.
Zur Datenschutzerklärung Ok